Haben Sie Fragen? 0 47 61 / 20 44

Hier beginnt Ihr neues Lächeln!

Image not available

Kein Risiko beim Zahnersatz!

Image not available

Rundum gut versorgt!

Image not available

So entsteht mein Zahnersatz...

Image not available

Seit über 85 Jahren an Ihrer Seite

Image not available

MADE IN BREMERVÖRDE - Teil 5 – FRIEDRICH-CONRAD-DEGENER-PREIS

Bremervörder Zeitung vom 17.02.2016 - Thomas Schmidt

Die Stadt Bremervörde, die Sparkasse Rotenburg-Bremervörde und die Bremervörder Wirtschaftsgilde loben in diesem Jahr erneut den Friedrich-Conrad-Degener-Preis, den Wirtschaftspreis der Stadt Bremervörde aus und wollen damit ein Identität stiftendes Image und eine positive Außenwirkung für den Wirtschaftsstandort Bremervörde erreichen

  • Der Teilnehmerkreis ist beschränkt auf Unternehmer, Arbeitsgemeinschaften, Institutionen und
    Personen, die ihren Wohnsitz, Arbeitsort, Sitz oder Niederlassung in der Stadt Bremervörde haben oder Mitglied der Bremervörder Wirtschaftsgilde sind. Die Teilnehmer können sich selbst bewerben oder durch Dritte, wie Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger, Vereine oder Verbände, bei der Projektleitung im Rathaus vorgeschlagen werden.
  • Der Wanderpreis wird erneut in Form einer Skulptur des Stader Künstlers Thomas Werner vergeben. Darüber hinaus erhält der Preisträger ein Preisgeld in Höhe von 1 000 Euro, das nach
    Vorschlag des Preisträgers an eine gemeinnützige Einrichtung ausgezahlt wird.
  • Nach 2008, 2010, 2012 und 2014 wird der Preis bereits zum fünften Mal verliehen. Ausgezeichnet wurden die Diedrich Schröder GmbH & Co. KG, die Thomas-Unternehmensgruppe, das Suter Dental Labor und die Strehl GmbH & Co. KG.
  • Mit diesem Preis ausgezeichnet werden Unternehmen, Institutionen oder Personen, die mit großem Engagement und nachhaltigem Erfolg dazu beitragen, Wirtschaftskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Bremervörde zu steigern, durch ihr herausragendes
    Wirken ein positives Image für den Wirtschaftsstandort Bremervörde schaffen und so zum
    Gemeinwohl beitragen.
  • Eine Bewerbungs-oder Vorschlagskarte muss ausgefüllt werden. Diese Karte ist Bestandteil eines Flyers mit allen relevanten Informationen zum Wirtschaftspreis. Den Flyer gibt es im Rathaus, öffentlichen Institutionen und Unternehmen der Stadt sowie im Internet als Download.