Haben Sie Fragen? 0 47 61 / 20 44

Hier beginnt Ihr neues Lächeln!

Image not available

Kein Risiko beim Zahnersatz!

Image not available

Rundum gut versorgt!

Image not available

So entsteht mein Zahnersatz...

Image not available

Seit über 85 Jahren an Ihrer Seite

Image not available

aktuelle Infomationen - 23. März 2020

 

Wir denken jeden Tag über neue Lösungen nach.

Zahntechnikermeisterin Karen Suter telefoniert täglich mit Zahnarztpraxen im Elbe-We­ser-Dreieck. Jeden Tag gibt es neue Informationen über Öffnungszeiten, Notbesetzungen, Versorgungsauftrag und Herausforderungen der Zahnersatzversorgungen. Unterschiedlichste Ansichten und Ansprüche kommen zur Sprache. Alle Meinungen haben ihre Berechtigung. Sorgen und Ängste zur eigenen Sicherheit spielen genauso eine Rolle wie der Hippokratische Eid. Dazu kommen die betriebsorganisatorischen Entscheidungen; in den Praxen wie auch in unserem Betrieb. Zeitweise ist die Hauptaufgabe von den tagesaktuellen Herausforderungen an die Seite gedrängt. Im Angesicht der zu erwartenden allgemeinen Handlungsnotwendigkei­ten unserer Gesellschaft wird jedoch Wichtiges von Unwichtigem immer mehr unterschieden.

Bitte beachten Sie:

  • Botentouren bitte nach Ihrem Bedarf abstimmen.
  • Fertigungszeiten können abweichen!
  • Kommunikation jetzt auch online per Teamviewer oder PDF-Versand
  • Weiterhin - hohe Erreichbarkeit!

Versorgungswege tagesaktuell planen.

Aktuell organisieren wir gerade sämtliche Versorgungswege neu. Die üblichen Versandtouren stehen zur Neuorganisation. Zahnarztpraxen sind zu unterschied­lichsten Zeiten erreichbar. Zum Teil öffnen die Praxen nur zwei Stunden am Vor­mittag und am Nachmittag. Diese Zeiten variieren jedoch auch von Praxis zu Praxis. Einzelne Praxen wollen auf Abruf angefahren werden, andere im routinierten Ta­gesrhythmus. Eine logistische Meisterleistung, jede Woche, nein jeden Tag neu zu planen. Fünf Botenfahrzeuge und zwölf Botenfahrer sind tagesaktuell zu organisie­ren. Hierzu kommen Sorgen und Nöte der Mitarbeiter und die Entscheidungen zu nötigen Schutzmaßnahmen. Diese Woche war noch sehr viel zu tun. Wir vermuten jedoch z.Z. einen Vorzieheffekt. Deutlich abgenommen haben jedoch die Neuauf­träge. Keine Frage, dass eine zahntechnische Versorgung jetzt auf ihre zeitliche Notwendigkeit überprüft werden sollte, bzw. einfach verschoben wird. Wir rechnen mit bis zu 8 – 10 Wochen der Überbrückungszeit. So ist es viel Personalaufwand bei deutlich abnehmendem Auftragsvolumen. Kein Wunder, dass sich Kollegen und Mitbewerber auch große Sorgen um den Erhalt ihrer Betriebe machen.

digital ready!

Neue Wege, neue Kommunikation. Neue Technik hilft uns! Zum Glück haben wir die neueste Technik schon im Hause! Wir sind bereits „digital ready“. Was heißt das? Seit vielen Monaten können wir bereits Mund­scanner-Daten empfangen. Schon lange sind wir auf diese Art der Auf­tragsannahme vorbereitet, bzw. nutzen sie täglich mit Zahnarztpraxen, die den Mundscanner bereits im Einsatz haben.

Technik macht neue Kommunikation möglich. Es geht darum, aktuell und zukünftig noch effizienter gemeinsam perfekten Zahnersatz zu planen und umzusetzen. Selbstverständlich schauen unsere Spezialisten gerne gemeinsam mit den behan­delnden Zahnärzten/innen auf die Patientenfälle, um eine Planung der Versorgungen im Vorweg optimal zu organisieren. Ganz aktuell sind jedoch Ortstermine in den Praxen nicht zu empfehlen.

 Was können wir tun? Wir bieten hier interessante Kommunikationsmöglichkeiten an, um Zahnersatzdesign gemeinsam auf dem Bildschirm zu betrachten. Es kann über unsere Teamviewer-Plattform direkt von unserem Bildschirm übertragen wer­den, sodass Zahnarzt und Zahntechniker gemeinsam, direkt auf die dreidimensionalen Modelle und Versorgungsplanungen schauen. Hier kann jetzt direkt miteinander gesprochen und umgesetzt werden. Und durch die Herstellung von gedruckten oder gefrästen Vorabplanungen ergeben sich ganz neue Abstimmungsgrundlagen. Erstmals wird mit diesen technologischen Entwicklungen ein optimaler Testlauf von aufwendigen Versorgungsmöglichkeiten mit Testmaterial möglich.

Ein weiterer Weg ist die Kommunikation über den E-Mail-Versand von Planungs-PDF’s sowie 3D-PDF’s. Hierbei benötigt der Zahnarzt/in lediglich einen aktuellen PDF-Reader. Hieraus ergeben sich wirklich vorteilhafte Darstellungen und optimale Lösungswege. Wichtig ist jedoch, bei allen Kommunikationswegen die Anforderungen der Datenschutzverordnungen einzu­halten. Also, eine WhatsApp-Kommunikation ist nicht möglich! Bitte beachten Sie diese gesetzlichen Einschränkungen.

Commulino, die MitarbeiterAPP – ein Start in eine neue Mitarbeiterkommunikation.

Am 23. März starten wir mit unserem Team eine neue interne Kommunikationsplattform. Vor wenigen Wochen entstand in unserem Botenfahrerteam der Wunsch nach einer Organisationsplattform um Dienstzeiten und betriebliche Informatio­nen an alle 46 Mitarbeiter zur gleichen Zeit zu vermitteln. Sozusagen ein datensicheres eigenes Intranet. Heute steht dieser Anspruch für alle Mitarbeiter direkt im Raum. Wie können wir alle Mitarbeiter zeitgleich über tagesaktuelle Entwicklungen informieren. Wie können wir tagesaktuelle Arbeitsplanungen sichtbar machen? Wie können wir ggf. Schriftstücke oder Mit­teilungen sowie Betriebsveränderungen übertragen. Oder, wie stellen wir neue Mitarbeiter allen im Team vor? Unser Team ist schon ganz gespannt und freut sich auf diese Entwicklung. Infos hierzu gibt es auf www.commulino.de

Das persönliche Gespräch suchen.

 Selbstverständlich ist das direkte Gespräch mit unseren Zahnärzten/innen und den Praxisteams am wichtigsten. Wir sind für Sie in hohem Maße erreichbar.

„Unsere Priorität ist die bestmögliche Qualität“ dieser Satz steht ganz oben auf unserem betrieblichen Selbstverständnis. Direkt unter „Wir haben Freude an der Arbeit“. Ein Telefonat zur optimalen Planung und Umsetzung ist die beste Voraussetzung für perfekten Zahnersatz, hierfür nehmen wir uns immer Zeit.

Karen & Arne Suter