Haben Sie Fragen? 0 47 61 / 20 44

Hier beginnt Ihr neues Lächeln!

Image not available

Kein Risiko beim Zahnersatz!

Image not available

Rundum gut versorgt!

Image not available

So entsteht mein Zahnersatz...

Image not available

Seit über 85 Jahren an Ihrer Seite

Image not available

Blog

Unser 3D Drucker im Praxistest

Praxisbericht 3D-Drucker

im Einsatz für Modellgusskonstruktionen mit Teleskopen

Interview mit ZTM Ulrich Schloh, Fertigungsleiter der CAD/CAM-Abteilung im Suter Dental Labor in Bremervörde. Ulrich Schloh nutzt für die Prozessoptimierung der Modellgusskonstruktionen den BEGO Varseo 3D-Drucker, die dazugehörigen Materialien und die eigens entwickelte Softwarelösung.

Herr Schloh, wie ist das Suter Dental Labor zum 3D-Druck gekommen und worin sehen Sie die Vorteile für Ihr Labor?

Ulrich Schloh: Wir haben die Marktentwicklung der 3D-Drucker für die Dentalbranche aufmerksam beobachtet und die Vorteile für unser Labor herausgearbeitet. Im vergangenen Jahr konnten wir unseren Manufakturbetrieb erfreulicherweise mit der innovativen Technologie des BEGO 3D-Druckers Varseo erweitern. Diese Ergänzung bringt uns auch in unserem regionalen Markt in eine Poleposition der modernen Produktionsverfahren und unterstreicht unser Know How für die Dentaltechnik....

Weiterlesen...

MADE IN BREMERVÖRDE - Teil 1

Bremervörder Zeitung vom 17.02.2016 - Thomas Schmidt

BZ-Serie zum Bremervörder Wirtschaftspreis: Dental Labor Karen Suter BREMERVÖRDE. Am 4. Januar hat die Bewerbungsphase für den Bremervörder Wirtschaftspreis begonnen (BZ berichtete). Noch bis einschließlich 29. Februar können sich Unternehmer, Arbeitsgemeinschaften, Institutionen und Personen bewerben oder für die Verleihung des mittlerweile fünften Friedrich-Conrad-Degener-Preis vorschlagen lassen. Die BZ stellt die vier bisherigen Gewinner im Rahmen einer Serie vor. Nach dem Anfang mit der Schröder KG geht es heute um den Preisträger Suter Dental Labor. Mit seinen 36 Mitarbeitern ist das Unternehmen ein renommierter Hersteller individueller Medizinprodukte und versteht sich im Sinne eines Dienstleistungsbetriebes für Zahnarztpraxen im Elbe-Weser Raum.
1932 hat Johannes Suter in Allenstein/Ostpreußen sein Laboratorium für Zahntechnik eröffnet. 1945 erfolgte der Neubeginn in...

Weiterlesen...

MADE IN BREMERVÖRDE - Teil 2

Bremervörder Zeitung vom 17.02.2016 - Thomas Schmidt

„Als Manufaktur nutzen wir eigene Produktionsressourcen, dies sichert Know-how im eigenen Betrieb und schafft Zukunftssicherheiten. Kronen und Brücken werden routiniert im CAD/CAMVerfahren gefertigt. Wir fertigen auf eigenen großen Industriefräsmaschinen“, betont Karen Suter.
In diesem Herstellungsverfahren werden Kronen- und Brückenkonstruktionen digital modelliert und aus Metall-, Kunststoff- und Zirkonronden ausgefräst. Das Arbeitsbild des Zahntechnikers habe sich inzwischen komplett weiterentwickelt: Seit Dezember wird einer der ersten 3D-Drucker zur Herstellung von Gussmodellationen eingesetzt. „Mit diesem Verfahren sind wir Vorreiter im Elbe-Weser-Dreieck. Für das zweite Quartal 2016 haben wir die Inbetriebnahme einer weiteren großen Fräsmaschine vorgesehen. Dann werden wir auch individuelle Implantataufbauten aus eigener Herstellung anbieten können“, erklären Arne und Karen...

Weiterlesen...

MADE IN BREMERVÖRDE - Teil 3 - PATIENT BRAUCHT SICHERHEIT

Bremervörder Zeitung vom 17.02.2016 - Thomas Schmidt

Der Patient brauche die Sicherheit, dass in der Herstellung und in den Materialien keine Risiken eingegangen werden. Das sei sehr wichtig für das Vertrauen des Patienten und die Zahnarztpraxis.
Zahnersatz ist immer eine individuelle Patientenlösung. „Er wird für viele Jahre Teil des Menschen sein. Hier kann man keine zweifelhafte Qualität akzeptieren. Perfektion ist ein intensives Zusammenwirken von Patient, Zahnarzt, Praxisteam und Dental Labor“, betont Karen Suter. „Die Praxen nutzen die fachkompetenz unserer Mitarbeiter im persönlichen Austausch, um optimale Lösungen für den Patienten zu erreichen. Unsere Kunden schätzen die intelligente Verzahnung zwischen Praxis und Labor. Die direkte Erreichbarkeit ist für die Patienten ein unkomplizierter Vorteil.

Weiterlesen...

MADE IN BREMERVÖRDE - Teil 4 - POSITIVE RESONANZEN

Bremervörder Zeitung vom 17.02.2016 - Thomas Schmidt

Der Standort Bremervörde steht auch der Einschätzung der Suter-Geschäftsführung vor sehr großen Herausforderungen. „Der demografische Wandel ist in dieser Region am deutlichsten zu spüren. Viele Arztpraxen sind intensiv auf Nachfolgersuche. Junge Ärzte wünschen sich eine Arbeits-und Lebenssituation mit allen Vorteilen“, betonen Arne und Karen Suter unisono. Bei diesen
Ansprüchen habe Bremervörde nur wenige Antworten. Die Stadt habe noch große Aufgaben zu bewältigen, sind Arne und Karen Suter überzeugt. „Da wir die Entwicklung und die Altersstrukturen beobachten, haben wir unsere Aktivitäten auf das gesamte Elbe-Weser-Dreieck ausgeweitet.
Wir werden in der Zukunft größere Flächen bedienen, um unser Unternehmen entwickeln zu können. Wir stellen uns auf die Bedürfnisse der Kunden Kunden und Patienten ein und werden ein umfangreiches Informationsangebote über Homepage, Blog,...

Weiterlesen...